Telefonische Reservierung

+49 5503 981-0

Rufen Sie uns an, gerne beraten
wir Sie auch am Telefon.

Angebot

PS.SPEICHER-Arrangement

- 2 Übernachtungen inklusive Hardenberg Frühstücksbuffet
- 3-Gang-Menü in der GENUSSWERKSTATT
- Fahrt im Porsche 911 Fahrsimulator

Angebot ansehen »

News

Feste Feiern

Feste Feiern

Sie planen eine Geburtstagsfeier, eine Hochzeit, ein Jubiläum, eine Familienfeier oder ein Firmenevent? Dann schauen Sie am 22.10.2017 von 10 –18 Uhr im Hardenberg Atrium vorbei.

mehr lesen »


Hardenberg Hotelgutscheine

FREIgeist Online Shop

Die Geschenkidee: Verschenken Sie ein paar entspannte Tage in einem unserer Hotels. Mit den Hotelgutscheinen zum Ausdrucken haben Sie das ideale Sofortgeschenk zur Hand.

Gutscheinshop »

UNESCO-Weltkulturerbe in Niedersachsen

Nutzen Sie Ihren Aufenthalt im Burghotel, um die umliegenden UNESCO-Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Wir haben dafür ein spezielles UNESCO-Arrangement zusammengestellt. Folgende Ausflugsziele befinden sich im Umkreis des Gräflichen Landsitzes:


Fagus WerkFagus-Gropius-Werk

Im Jahr 1911 erbaut, im Jahr 1946 bereits eingetragenes Baudenkmal: das Fagus-Werk in der südniedersächsischen Kleinstadt Alfeld. Schon damals galt es als Vorreiter des modernen Bauens. Im Juni 2011 feierte das Werk, erbaut von Architekt Walter Gropius, sein 100-jähriges Jubiläum und die Aufnahme als UNESCO-Weltkulturerbe. Bis heute werden in dem Fabrikgebäude unter dem Firmennamen Fagus-GreCon unter anderem Fagus-Schuhleisten sowie Mess- und Brandschutzsysteme hergestellt. Im Zentrum der Produktionsräume befindet sich die Fagus-Gropius-Ausstellung, die für Besucher frei zugänglich ist.
Entfernung: ca. 54 km

 


Oberharzer WasserwirtschaftOberharzer Wasserwirtschaft

Die Oberharzer Wasserwirtschaft gilt als eines der weltweit größten vorindustriellen Energieversorgungssysteme zur Umleitung und Speicherung von Wasser. Im frühen 13. Jahrhundert hatten Mönche des Klosters Walkenried erste Teich- und Grabensysteme konstruiert. Diese wurden von Bergleuten über die Jahrhunderte ausgebaut. 2010 wurde die Oberharzer Wasserwirtschaft dann zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Ein Großteil der Anlagen wird weiterhin zur Trinkwassergewinnung, als Hochwasserschutz und für den Badebetrieb genutzt.
Entfernung: ca. 66 km

 


Bergpark WilhelmshöheDer Bergpark Wilhelmshöhe

Der Bergpark Wilhelmshöhe, der 1691 unter Landgraf Karl erbaut wurde, ist die 38. Welterbestätte Deutschlands und wurde im Juni 2013 als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt. Die Wasserkünste sind ein außergewöhnliches und einmaliges Beispiel monumentaler Wasserbaukunst des europäischen Absolutismus. An keinem anderen Ort der Welt sei jemals eine am Hang gelegene Parkarchitektur mit vergleichbaren Ausmaßen und einer so technisch vollkommenen Wasserarchitektur angelegt worden sein.
Entfernung: ca. 67 km

 


GoslarUNESCO-Weltkulturerbe Goslar

Im Jahre 1922 wurde die Altstadt von Goslar und 1992 das Erzbergwerk Rammelsberg zum Weltkulturerbe erklärt. Die mittelalterliche Altstadt mit ihren über 1.500 Fachwerkhäusern und ihren kopfsteingepflasterten Gassen lädt zu einem Bummel oder zu einer unterhaltsamen Stadtführung ein. Das 1988 stillgelegte Erzbergwerk Rammelsberg, in dem über 1.000 Jahre Erz abgebaut wurde, ist eines der herausragenden Industriedenkmäler Europas. Hier wird dem Besucher ein einmaliger Einblick in die Geschichte des Bergbaus, von den frühen Anfängen bis ins späte 20. Jahrhundert, gewährt.
Entfernung: ca. 69 km

 


St.-Michaelis-Kirche und Mariendom HildesheimSt.-Michaelis-Kirche und Mariendom Hildesheim

Im Jahre 1985 wurden die beiden Hildesheimer Kirchen und ihre Kunstschätze von der UNESCO in die Weltkulturerbeliste aufgenommen. Die St.-Michaelis-Kirche wurde 1010 bis 1022 unter Bischof Bernward als Klosterkirche erbaut und unter Bischof Godehard fertiggestellt und 1033 geweiht. Sie ist ein bedeutendes Beispiel für die ottonische und romanische Baukunst. Der Mariendom ist eine der ältesten Bischofskirchen Deutschlands und entstand um 872. Es handelt sich um eine aus Werk- und Bruchsteinen erbaute dreischiffige Basilika.
Entfernung: ca. 81 km